Der perfekte Antrag

Der Antrag ist natürlich neben der Hochzeit einer der schönsten und emotionalsten Momente in eurem Leben. Also wird der Heiratsantrag sehr gut durchdacht und geplant sein. Euer Partner wird sich vermutlich lange mit der Planung aufhalten, denn es soll alles perfekt werden, damit die Antwort am Ende positiv, mit einem „Ja“ ausfällt!

Der Verlobungsring 

Der Ring ist ein Ausdruck von Liebe und Zuneigung und ist daher auch ein sehr gut ausgewähltes Schmuckstück. Er wird aus Silber oder auch aus Gold sein, vor allem mögen Frauen es aber, wenn dort ein kleiner Diamant oder Edelstein dran ist. Oft ist der Ring auch etwas teurer, aber im Endeffekt wird es sich auch lohnen. 

Der Heiratsantrag ist nicht unbedingt Männersache 

Viele assoziieren den Antrag mit einem Mann und dass er auf die Knie gehen muss. Dennoch würden viele auch kein Problem damit haben, wenn die Frau den Antrag macht. Im Endeffekt kommt es auch nicht darauf an, wer vor wem kniet und den Antrag macht, sondern dass er gut wird und mit einem „Ja“ endet! 

Aber warum knien wir uns eigentlich beim Antrag hin? 

Der Kniefall soll als romantische Geste oder als ein Zeichen der Loyalität wahrgenommen werden. 

Traditionell geht der Mann vor der Frau auf die Knie, dabei geht er üblicherweise auf sein Linkes. Indem der Mann vor der Frau kniet, zeigt er seine Verletzlichkeit, auch wenn man für den Antrag jede Menge Mut braucht. Beim Kniefall macht der Mann sich also klein und verletzlich, wer könnte da schon „nein“ sagen? Dies soll generell als romantische Geste wahrgenommen werden. 

Auch kann der Kniefall ein Zeichen der Loyalität sein. Hierbei verspricht er dir mit dem Antrag seine ewige Treue. Früher bedeutete es symbolisch auch, dass er bereit ist, deine Interessen und das Wohlergehen über seine eigenen Bedürfnisse zu stellen.

wann ist der richtige Moment?

Vorab: Ihr könnt den richtigen Moment nur für euch selbst entscheiden. Viele machen bereits nach einem Jahr einen Antrag, andere hingegen erst nach 3 oder 4 Jahren Beziehung. Macht euch da kein Druck und geht in eurem eigenen Tempo. 

Dennoch haben wir hier einmal ein paar Tipps für euch: 

Besondere Tage, die ohnehin schon eine Bedeutung haben, bieten sich für einen Antrag an. Zum Beispiel zum Geburtstag, Valentinstag, Heiligabend oder an eurem Jahrestag. Die Stimmung an diesen Tagen könnte schon von vorneherein etwas anders sein. Romantischer und emotionaler, hier bietet sich eine Verlobung gut an!

Auch ist der gemeinsame Urlaub ein guter Ort, um einen Antrag zu machen. Hier seid ihr weit entfernt vom alltäglichen Stress und seid an einem ruhigen Ort, wo ihr entspannen könnt. Viele Verloben sich deshalb im Urlaub, da sie die Neuigkeiten erstmal für sich feiern und es genießen können, bevor es wieder in den Alltag geht.

Ebenfalls kann man den Antrag natürlich auch mit den Freunden und der Familie machen. Manche haben gerne ihre Liebsten bei dem besonderen Tag dabei und so können sie Erinnerungen in Form von Fotos und Videos machen, was allerdings kein Muss ist. Andere hingegen mögen es nämlich ruhiger und wollen den Antrag zu zweit genießen.

Hier noch ein paar Tipps für einen schönen Antrag:

  1. Ein Romantisches Candle light Dinner zu zweit, mit einer tollen Kulisse wie am Meer oder mit einem schönen Ausblick
  2. Antrag mit vielen Luftballons und Rosen. Hierbei ist es egal, wo der Antrag stattfindet 
  3. Im Heißluftballon
  4. Am Strand

Das Wichtigste hierbei ist aber immer. Sei du selbst!

Scroll to Top