News

Wie feiert man das besondere Jubiläum der goldenen Hochzeit richtig?

Die goldene Hochzeit

Ehepartner, die zusammen die goldene Hochzeit erleben, haben einen ganz besonders schönen Tag vor sich. Mit dem Trauschein verbringen sie nunmehr 50 Jahre zusammen – in guten wie in schlechten Tagen. Dieses Jubiläum ist natürlich ein Grund zu feiern. Die goldene Hochzeit beendet das 49. Ehejahr und somit auch die Zedernhochzeit. Mit dem 51. Ehejahr erreicht das Paar dann die Weidenhochzeit. Diese wundervolle Tradition gibt es schon seit vielen Jahrhunderten und ist schon um 1600 gefeiert worden. Die goldene Hochzeit solltet Ihr daher ruhig mit der ganzen Familie und Freunden zelebrieren. Insbesondere Freunde, mit denen das Paar ebenfalls viele Jahre verbunden ist, gehören in den Alltag des Paares und natürlich auch zur Feier der goldenen Hochzeit.

Traditionelle Bräuche für die goldene Hochzeit

Gold ist die Farbe des Tages. Daher wird das Paar mit einem goldenen Kranz oder auch einer Krone geschmückt. Zusätzlich gibt es einen Blumenstrauß, der ebenfalls mit Gold besprüht ist. Ob dieser Strauß im Detail goldene Accessoires hat oder der komplette Strauß in goldener Farbe erscheint, obliegt dem Geschmack des Paares selbst. Im Norden Deutschlands kommen Freunde und befestigen einen grünen Kranz an der Haustür des Paares. Regional wird hier auch gern Eichenlaub verwendet. Zusätzlich stehen zwei grüne Tannen rechts und links an der Haustür. Beide werden mit einer goldenen Girlande verbunden und symbolisieren jeweils die Ehepartner.

Gold – Das wichtigste Symbol der goldenen Hochzeit

Gold symbolisiert seit jeher einen großen Wert, Weisheit und Beständigkeit. Und so wird die goldene Hochzeit mit genau dieser Farbe als Symbol gefeiert. Natürlich steht es dem Ehegatten frei, seiner Frau ein besonders edles Schmuckstück in Gold zu diesem Anlass zu schenken. Gerade der runde Kreis, wie er bereits beim Kranz zu sehen ist, symbolisiert hier auch die Einheit und das Vollkommene. Nach 50 Jahren Ehe dürft Ihr dann natürlich auch von eben dieser harmonischen Einheit sprechen und Euch gegenseitig mit einem Ring beschenken. Paare, die sich vor 50 Jahren das Ja-Wort in der Kirche gegeben haben, nutzen den Tag auch für einen festlichen Dankgottesdienst in der Gemeinde.

Goldene Hochzeit Ringe Einfach Heiraten

Der Kranz für die goldene Hochzeit – Symbol der Verbundenheit

Auch ein hübsch dekorierter Kranz gehört zur Tradition. Wie an den Dekorationen von Freunden und Familie zu sehen ist, sind viele Menschen in die goldene Hochzeit involviert. Sie besprühen Rosen und Schleifen in Gold. Damit die Ehe weiterhin glücklich bestehen bleibt, werden auch rote Tücher am Kranz befestigt, die der Legende nach bösen Hexen und schlechte Geister vertreiben sollen. Zusätzlich darf eine goldene „50“ natürlich auf dem Kranz nicht fehlen. Traditionell basteln die Freundinnen und engen Nachbarinnen der Braut weitere Verzierungen für den Kranz. Am Morgen des großen Tages lädt das Jubiläumspaar dann als Dank Freunde und Verwandte zu einem kleinen Umtrunk ins Haus ein. Die Krone für die goldene Hochzeit dient später als Hauptdekoration an der Tafel. Wenn alle zu einem großen Abendessen zusammenkommen, schmückt sie den festlich dekorierten Tisch. In liebevoller Erinnerung an diesen großen Tag nehmen die Eheleute dann die goldene Krone mit nach Hause. Hier bekommt sie einen Ehrenplatz als Erinnerung an die goldene Hochzeit.

Zur goldenen Hochzeit zu Tisch bitten

Zum festlich geladenen Mahl zieht sich die Dekoration in Gold weiterhin fort. Schon die Einladungskarten an die Gäste sind mit goldfarbenen Details verziert. Goldene Tischläufer, Kerzenhalter oder auch kleine Tischkarten – alles steht im Sinne der goldenen Hochzeit. Der Blumenschmuck kann hier beispielsweise mit roten Rosen und einer goldenen Schleife verziert sein. Eine besonders schöne Geste ist ein Gästebuch. Hier nutzen Familie und Freunde die Gelegenheit, dem Paar herzlichste Glückwünsche zu vermitteln. Da nach 50 Ehejahren meist viele Menschen zusammenkommen, ist ein solches Gästebuch eine wundervolle Idee, die Glückwünsche für die goldene Hochzeit schriftlich in Empfang zu nehmen. So kann sich das Paar zu einem späteren Zeitpunkt all die lieben Worte durchlesen und den Tag Revue passieren lassen.

50 Ehejahre im Bild festgehalten

Der Abend kann sehr kurzweilig gestaltet werden. So zeigt eine Bildershow noch einmal die vergangenen 50 Jahre der Eheleute. Angefangen vom ersten Händchen halten, über gemeinsame Abende mit Freunden, der Verlobung und schließlich der Hochzeit erleben das Jubiläumspaar und seine Gäste die vergangenen 50 Jahre. Hier tauchen natürlich auch die Kinder und Kindeskinder auf. Jeder Gast wird sich gern an die jeweiligen Daten zurück erinnern, wenn manchmal auch ein wenig Wehmut aufkommt. Denn auch die schweren Jahre zeichnen den gemeinsamen Weg der Eheleute. Eine solche Bildershow sollte von einem Familienmitglied organisiert werden. In der Vorbereitungsphase für die goldene Hochzeit sammelt Ihr dann noch weitere Bilder von Verwandten und Freunden zu einer kompletten Serie ein.

Eine Festrede darf nicht fehlen

Last but not least sollte es natürlich auch eine Festrede geben, die das Leben der Eheleute in kurzen Worten beschreibt. Denn hierbei dürft Ihr nicht vergessen: Es wird über 50 Jahre Lebenszeit gesprochen! Um die Gäste nicht einzuschläfern, ist hier also ein knackiger und teilweise auch witziger Sprecher notwendig. Den Abschluss dieser Rede kann zum Beispiel eine gut ausgewählte Musik sein. Das Lieblingslied des Paares oder die Musik, die vor 50 Jahren zur Hochzeit gespielt wurde, denn heute wird glücklich goldene Hochzeit gefeiert …

 

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search