News

Hochzeitstrends 2016

Trends unterliegen zyklischen Veränderungen und verschwinden manchmal ebenso schnell wie sie auftauchen. Der scheinbare Widerspruch, in dem diese Aussage zum absoluten Bedeutungsgehalt einer Hochzeit steht, löst sich angesichts der empfundenen Tragweite des Ereignisses auf. Hochzeitstrends geben keine Richtung vor, sondern begleiten Euch lediglich.

Aktuelle Hochzeitstrends

Wir haben uns deshalb umgeschaut und einige Hochzeitstrends für das Jahr 2016 zusammengetragen, die Euch den ersten Tag als Mann und Frau versüßen sollen.

Naked Cakes

Naked-Cake

Schokoglasur, Marzipanrosen und Sahnetuffs sind ohne Frage echte Hingucker. Alternativ dazu könnt Ihr euren Gästen aber auch einen „nackten Kuchen“ auftischen. Dieser gestattet einen Blick in das Innenleben der Hochzeitstorte und wird zum Beispiel mit einem Topping aus frischen Beeren abgerundet. Pur und ungeschminkt wie Eure Liebe eben.

Candy Bars

Candy-Bar

Süßigkeiten in allen Formen, Farben und Ausprägungen machen den besonderen Reiz dieses Trends aus. Angerichtet in entsprechenden Schalen, Gläsern oder Dosen, werden sie kunstvoll auf einem Tisch drapiert und ersetzen mitunter die Hochzeitstorte.

Trauungen im Freien

Trauung-im-Freien

Es muss nicht immer die Kirche sein. Trauungen unter freiem Himmel sind ebenso reizvoll, vorausgesetzt das Wetter spielt mit und es existiert ein „Notfallplan“. Ein von Euch engagierte Trauredner leitet durch die Zeremonie und präsentiert ein garantiert einmaliges Happening.

Farbe bekennen

Farbe-bekennen

Die weißen Pumps im Schrank stehen lassen und stattdessen etwa mit High Heels im bunten Look auflaufen. Gold und Kupfer wirken ebenfalls edel und verleihen dem Make-up einen glamourösen Touch. Das trifft auch auf die Hochzeitsgarderobe zu, wo die Farbtöne Blush, Sand, helles Lila, Rosé oder sogar Blau auf Euch warten.

Live Cooking

Live-Cooking

Profiköche kochen und backen in Echtzeit auf Eurer Hochzeit. Anschließend wird serviert. Als gute Gastgeber habt Ihr vorab selbstverständlich in Erfahrung gebracht, wer von Euren Gästen aufgrund einer Laktose- oder Glutenunverträglichkeit auf bestimmte Speisen verzichten muss. Dasselbe gilt natürlich für Vegetarier und Veganer.

Fotodrohnen

Fotodrohne

Ein gern verwendetes Unterstützungstool von Hochzeitsfotografen sind Fotodrohnen. Montiert an einem strategisch günstigen Punkt, nehmen sie das Geschehen aus der Vogelperspektive auf und gestatten so faszinierende Einblicke auf die Hochzeitsfeierlichkeiten. Gleichzeitig bieten sie eine interessante Ergänzung zu konventionell geschossenen Bildern an.

Selfie-Stick

Selfie-Stick

Alle Gäste bekommen einen Selfie-Stick in die Hand gedrückt. Das spart die Entwicklungskosten bei Einwegkameras und ermöglicht individuelle Fotoshootings in nahezu unbegrenzter Anzahl.

Gopros

Gopro

Statt eines professionellen Kameramannes könnt Ihr auf eine Gopro zurückgreifen. Handlich, wasserdicht und wesentlich resistenter als herkömmliche Videokameras, eignen sich diese Actioncams hervorragend dazu, um faszinierende Aufnahmen aus allen nur erdenklichen Lagen zu filmen. Fest fixiert erlaubt eine Gopro dabei Aufnahmen nach dem Zufallsprinzip.

Hashtag in den Sozialen Medien

Hashtag-in-den-Sozialen-Medien

Unter Verwendung eines passenden Hashtags lassen sich die von Euren Gästen gemachten Bilder schnell und unkompliziert auf Instagram, Twitter & Co. hochladen. Spezielle Wedding Apps erfüllen im Prinzip den gleichen Zweck, sind aber diskreter. Hier erstellt Ihr quasi eine eigene Social Media Plattform, zu der nur Eure Gäste Zutritt haben und deren Fotos Ihr sammeln könnt.

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search