Hochzeit: Welchen Nachnamen haben wir jetzt?

Jeder beschäftigt sich früher oder später mit der Frage: Welchen Nachnamen nehme ich nach der Hochzeit an? Denn nach der Trauung seid ihr offiziell verheiratet und habt denselben Nachnamen. Traditionell nimmt die Frau immer den Namen vom Mann an, aber dies ist natürlich kein muss und kann sich auch ändern. 

Wir haben ein paar Punkte herausgeschrieben, die für euch interessant sein könnten. Und wer weiß, vielleicht helfen Sie euch ja bei der Entscheidung der Namenswahl.

Ist dir dein Name sehr wichtig?

Am besten stellst du dir zuerst die Frage, wie wichtig dir dein Nachname ist. Magst du deinen Nachnamen, magst du den Ruf von deinem Namen oder was verbindest du mit deinem Namen? Sind vielleicht zu wertvolle Erinnerungen an deinem Nachnamen? Vielleicht klingt dein Nachname einfach schön und du möchtest ihn nicht missen. Doch dann wird dir die Entscheidung bestimmt umso schwieriger fallen. Viele sind bestimmt auch glücklich, ihren Nachnamen endlich ändern zu können, aufgrund von negativen Erinnerungen. Egal wie ihr euch entscheiden solltet: Hauptsache Ihr seid glücklich damit.

Magst du den Nachnamen deines Partners?

Denkt mal an den Nachnamen eures Partners. Klingt er schön? Findet ihr ihn besser als euren eigenen? Oder ist er vielleicht gar nicht so schön, wie ihr wollt? Überlegt am besten auch, ob der Nachname zu euch und euren Vornamen passt. Sprecht es einfach mal laut aus, oder schreibt euren Vornamen und seinen Nachnamen als Kombination auf ein Blatt, um zu gucken, wie es aussehen könnte.

Überlegst du den Nachnamen von deinem Partner anzunehmen?

Stellt euch zunächst auch diese wichtige Frage. Wünschst du dir mit ihm eine Familie und legst nicht so viel Wert auf deinen Nachnamen? Natürlich ist nachvollziehbar, wenn du dann seinen Nachnamen willst. Vielleicht sind anschließend die schlechten Erinnerungen an deinen eigenen Nachnamen weg, falls es denn welche gab. Es gibt auch andere Denkweisen, wenn du dich scheinbar verpflichtet fühlst, seinen Nachnamen anzunehmen. Sollte dies der Fall sein, überdenke nochmal gründlich deine Entscheidung. Niemand nimmt den Nachnamen des Partners aus Verpflichtung an, sondern aus Liebe. Niemals sollte man die Namensänderung aufgrund von Verpflichtungen oder Erwartungen von anderen nachgehen. Im Endeffekt musst DU mit der Wahl zufrieden und glücklich sein, denn der Nachname bleibt dein ganzes Leben.

Was habe ich an Optionen bei der Nachnamens Wahl?

Zur heutigen Zeit habt ihr die Qual der Wahl, denn ihr könnt frei entscheiden welchen Namen ihr annehmen wollt. Auch eine Möglichkeit wäre der Doppelname. Dieser ist zusammengesetzt aus beiden Nachnamen, dort müsst ihr euch nur einiger welcher zuerst kommt. Insgesamt habt ihr 4 Möglichkeiten was nach der Hochzeit der Nachname betrifft.

  1. Ihr nehmt den Nachnamen vom Mann
  2. Ihr nehmt den Nachnamen der Frau
  3. Einer von euch behält seinen Nachnamen, der andere kann einen Doppelnamen wählen
  4. Ihr behaltet beide euren jeweiligen Nachnamen

Denkt einmal an eure Zukunft, wenn ihr Kinder bekommt. Mit welchem Nachnamen sollen diese aufwachsen? Vielleicht hilft der Tipp euch bei der Wahl.

Was habe ich an Optionen bei der Nachnamens Wahl?

Setzt euch zusammen hin und redet über eure Wünsche, Bedenken und Zukunft. Seid hierbei ganz ehrlich zueinander, denn nur reden wird euch letzten Endes helfen. Ganz egal, ob ihr bei dem Gespräch kurz schockiert, fröhlich, traurig oder wütend seid. Am Ende wird es sich lohnen und ihr habt bestenfalls eine Entscheidung getroffen, die euch beiden gefällt.

Dennoch nehmen viele den Namen des Mannes an, da dies einfach eine Tradition geworden ist. Seit Jahrhunderten nimmt man den Nachnamen des Mannes an. Viele verheiratete Paare haben im Endeffekt auch den Nachnamen des Mannes angenommen. Das muss am Ende auch jeder für sich selbst entscheiden. Trefft die Entscheidung, mit der ihr glücklich seid.

Scroll to Top