9 Hochzeitstipps für eine sorglose Hochzeit

Beginnt rechtzeitig mit eurer Hochzeitsplanung

Beim Planen der Hochzeit kann es natürlich schnell mal sehr stressig und aufwendig werden. Daher solltet ihr am besten früh genug mit der Hochzeitsplanung beginnen, damit euer Tag sehr schön werden kann. Wer allerdings den ganzen Stress vermeiden möchte, kann sich alternativ auch eine Hochzeitsplanerin buchen, wenn ihr euch auch ganz sicher seid, eure eigene Hochzeit nicht planen zu wollen. Sprecht, um Ärger zu vermeiden, am besten mit eurem Partner und entscheidet nichts allein, immerhin ist es euer gemeinsamer Tag.

Legt euch eine Liste mit Dienstleistern an

Damit ihr bei dem ganzen Planungsstress nicht vergesst, dass ihr auch Dienstleistungen in Anspruch nehmen werdet, legt euch am besten eine Liste an. Bei der Liste könnt ihr abhaken, was und wer gebraucht wird. Auch hier solltet ihr euch früh genug an die jeweiligen Dienstleister wenden, damit diese ebenfalls genug Zeit zum Planen haben und euer Wunschdienstleister an eurem Tag noch verfügbar ist.

Nutzt unser gutes Netzwerk der Dienstleister für eure Hochzeit

Wie ihr vielleicht bereits gesehen habt, haben wir viele Dienstleister auf unserer Seite, die unsere Partner sind. Hier könnt ihr ganz einfach unter den verschiedenen Kategorien gucken und ganz einfach mit ihnen in Verbindung treten. Bei unseren Dienstleistern ist alles dabei, vom Fotografen bis hin zum Catering und einer Location. Lasst euch inspirieren und schaut einmal vorbei.

Wenn die Hochzeit vorbei ist, schickt euren Dienstleistern gerne eine Dankeskarte für die nette Arbeit, die sie erledigt haben.

Es ist eure Hochzeit, lasst euch von niemandem etwas aufzwingen

Es wird immer Menschen geben, den man nicht alles recht machen kann. Eure Eltern wollen selbstverständlich nur das Beste für euch, denn ihr seid hier das Brautpaar. Sie wollen euch bei den Vorbereitungen unterstützen und geben viele Tipps, doch sagt ruhig nein, wenn euch eine Idee nicht gefällt. Eltern sind dort sehr verständnisvoll und wollen am Ende des Tages nur das Beste für euch. Lasst euch also nicht verrückt machen und tut das, was IHR wollt, denn es ist euer besonderer Tag. Solange alles für euch perfekt ist, sollten die anderen damit klarkommen.

Ladet keine Hochzeitsgäste aus „Muss“ ein

Auch ein großes Thema bei der Planung ist die Gästeliste. Viele Paare fühlen sich oft „gezwungen“ jemanden einzuladen, weil man zum Beispiel auf deren Hochzeit war, oder weil jemand zur Familie gehört, auch wenn zu dem Familienmitglied kein Kontakt besteht. Ihr entscheidet, wen ihr einladen wollt und wen nicht, macht hierbei kein Stress.

Gebt euren Trauzeugen die Handys von euch

Damit ihr euch an eurem Tag nicht ablenken lasst, gebt euren Trauzeugen euer Handy. So könnt ihr euch vollkommen auf die Hochzeit konzentrieren und Fotos könne die Trauzeugen neben einem Fotografen natürlich auch machen. Am besten ist natürlich auch, wenn euer Handy auf lautlos gestellt ist, um Störungen zu vermeiden. 

Habt ein zweites Outfit parat

Bei einer Hochzeit läuft natürlich nicht immer alles glatt und es können Missgeschicke passieren. Deshalb ist es ratsam neben eurem Outfit noch ein Zweites parat zu haben, denn es kann immer etwas schiefgehen. Dadurch spart man im Zweifelsfall den Stress, falls etwas sein sollte.

Sorgt für ausreichend Snacks und alkoholfreies beim Sektempfang

Habt zum Sekt auch genug Snacks und alkoholfreie Getränke parat. Denn nicht alle Leute trinken Alkohol und diese sollte man auch nicht vernachlässigen. Es reicht schon alkoholfreier Sekt oder auch einfach etwas Saft oder Wasser. Ebenfalls solltet ihr genug Snacks bereitstellen, denn auch eine kleine Stärkung zwischendurch tut allen gut. Besonders für die kleinen Gäste sollte man einen kleinen Tisch mit Saft und Snacks zur Verfügung stellen. So gebt ihr ihnen ein Gefühl, dass sie nicht ausgeschlossen werden.

Esst genug vor und an eurem Hochzeitstag

Das ist ein sehr lieber und ernst gemeinter Tipp! Es bringt euch nichts, wenn ihr an eurem besonderen Tag wegen Kreislaufproblemen umkippt. Dies solltet ihr am besten vermeiden und ausreichend essen, auch wenn ihr eventuell kein Hunger durch die Aufregung verspürt. Am besten frühstückt ihr sehr gut und esst auch zwischendurch ein paar kleine Snacks. Aber das Ganze solltet Ihr auch nicht übertreiben, zu viel zu essen ist auch nicht gut. Findet hier euer eigenes Maß, denn Ihr kennt euren Körper ja am besten.

Habt Spaß!

Am Ende des Tages kommt es bei eurer Hochzeit nur auf eins an: habt Spaß! Vertraut während der ganzen Planung und Hochzeit immer auf euer Bauchgefühl, damit könnt ihr nicht viel falsch machen. Genießt einfach euren Tag in vollen Zügen, macht das Beste aus eurem Tag und feiert schön!

Scroll to Top