News

Wie heiratet Europa? Hochzeitsbräuche und Hotspots

Ein Schüleraustausch in Frankreich, ein Auslandssemester in Italien, Urlaub in Spanien, ein Praktikum in Schweden, Arbeiten in Irland – wir sind in Europa zu Hause und nie war es einfacher, einen Teil seines Lebens in einem anderen Land zu verbringen. Umgekehrt sieht es ähnlich aus: Viele Menschen aus den europäischen Nachbarländern verschlägt es aus denselben Gründen nach Deutschland. Austausch und Kommunikation beschränken sich dabei nicht nur auf den beruflichen Werdegang. Freundschaften entwickeln sich, Partnerschaften entstehen und immer häufiger treten Paare vor den Traualtar, die aus zwei verschiedenen Ländern kommen.

Andere Länder, andere Sitten

Zeit, sich ein wenig näher mit einer Hochzeit in Europa zu beschäftigen. Nicht nur für Menschen mit einem ausländischen Partner ist es interessant, welche Hochzeitsbräuche es in den anderen Ländern gibt. Heiraten die Spanier so wie wir? Veranstalten Österreicher auch einen Polterabend? Gibt es den Junggesellenabschied in Polen? Oder hat jedes Land seine ganz individuellen Gepflogenheiten? Vielleicht kann man den einen oder anderen Brauch ja auch in die eigene Hochzeit in Deutschland integrieren, insbesondere, wenn einer der Partner aus diesem Land stammt.

Hochzeit außerhalb von Deutschland

Doch wir wollen nicht nur wissen, wie die anderen Europäer heiraten, sondern auch, was es zu beachten gilt, wenn wir Deutschen in einem anderen europäischen Land den Bund der Ehe schließen wollen. Welche Dokumente werden benötigt? Wo sind die schönsten Orte für eine Trauung? Und kostet eine Hochzeit außerhalb von Deutschland mehr? Generell gilt, dass deutsche Staatsangehörige überall auf der Welt heiraten können und diese Hochzeit dann auch im Heimatland gültig ist. Bei der Eheschließung liegen die im jeweiligen Land geltenden Gesetze zugrunde. In den meisten Fällen wird ein Ehefähigkeitszeugnis benötigt, das beim zuständigen deutschen Standesamt beantragt werden kann.

Warum im Ausland heiraten?

Die Lagunenstadt Venedig in Italien und Paris, die Stadt der Liebe in Frankreich, gehören zu den beliebtesten Orten für eine Hochzeit in Europa. Doch auch jenseits dieser Hotspots gibt es zahlreiche traumhaft schöne Locations für einen unvergesslichen Start in die Ehe. Einige Paare haben sich vielleicht im Urlaub kennengelernt und kehren für die eigene Hochzeit zurück an diesen Ort. Andere wählen die Heimat des Partners. Manche wollen auch einfach nur weit weg, in die Sonne oder in die Berge. Die Trauung an einem gemeinsamen Sehnsuchtsort schweißt das Paar nur noch mehr zusammen.

Mit oder ohne Hochzeitsgesellschaft?

Bürokratisch gesehen ist eine Hochzeit in einem anderen europäischen Land kein Problem. Mehr Aufwand erfordert hingegen die Logistik, falls das Paar gern viele seiner Freunde und die Familie dabei haben möchte. Nicht jeder Gast ist bereit, einen Flug zu buchen oder ein Hotel zu bezahlen. Wer woanders heiratet, sollte nicht zu spät mit der Planung beginnen, damit die Geladenen genügend Zeit haben, Urlaub einzureichen und den Kurztrip entsprechend zu planen. Wo die finanzielle Schmerzgrenze liegt, muss jeder selbst entscheiden. Das Paar sollte sich darauf einstellen, dass der eine oder andere Lieblingsmensch vielleicht absagt, weil ihm Kosten und Aufwand einfach zu hoch sind. Aber auch in einem solchen Fall gilt: Es ist der große Tag des Hochzeitspaares. Es heiratet für sich und nicht für die Gäste. Und wenn es eben auf einer Mittelmeerinsel sein soll, dann soll es dort sein – mit oder ohne große Hochzeitsgesellschaft!

Unvergessliches Erlebnis!

Während die Hochzeit von zwei Deutschen oder einem deutsch-europäischen Pärchen, selbst wenn sie im Ausland stattfindet, sicherlich viele bekannte und vertraute Abläufe enthält, kann eine landestypische Vermählung durchaus überraschen. Jedes Land hat seine eigenen Traditionen und Bräuche, die mehr oder weniger weitergeführt werden. Eine spannende Sache ist eine Hochzeit in einem anderen Kulturkreis allemal. Die Gelegenheit, daran teilzunehmen, sollte man sich als eingeladener Gast nicht entgehen lassen, wenn es zeitlich und finanziell passt.

In den nächsten Wochen schauen wir mal rüber zu unseren europäischen Nachbarn und berichten, wie in den einzelnen Ländern geheiratet wird, welche Bräuche es gibt, wo die Hotspots für eine Hochzeitsfeier sind und was deutsche Staatsbürger beachten müssen, wenn sie den Bund der Ehe ebenfalls dort schließen möchten.

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search