News

Kleine Hochzeitsgäste mit hohen Ansprüchen

Der schönste Tag im Leben möchte mit Freunden, Kollegen und natürlich im Kreise der Familie entspannt gefeiert werden. Eines der schönsten Dinge an Hochzeiten ist die Schar Kinder, die daran teilhaben und in hübschen Kleidern durch die elegante Hochzeitsgesellschaft wuseln. Jedoch benötigen die lieben Kleinen, je nach Altersgruppe, eine besondere Zuwendung und eigene Beschäftigungsmöglichkeiten. Damit sich das Brautpaar und alle Gäste uneingeschränkt wohl fühlen, gibt es ein paar Tipps für Euch, wie Ihr das Heiraten mit Kindern perfekt vorbereiten könnt.

Kinder bei der Trauungszeremonie mit einbeziehen

Kinder freuen sich meist sehr darüber, wenn sie am Prozedere einer Hochzeit mit eingebunden werden. Geht einfach die Gästeliste durch und überlegt dabei, wie Ihr möglichst vielen Kindern eine Möglichkeit dafür geben könnt. Beispielsweise als Blumenkinder, die mit Körben voller Rosenblüten den Weg für die Braut stimmungsvoll vorbereiten. Eines der Kinder könnte die Ringe zum Traualtar bringen und zwei weitere die Schleppe tragen.

Beim Sektempfang Bewegungsmöglichkeiten schaffen

Nach der Trauung wollen sich Kinder meist uneingeschränkt austoben. Bereitet dafür einfach ein paar simple Utensilien vor, wie Seifenblasen, Jojos, Springgummis, Murmeln oder etwas Kreide für Hüpf- und Malspiele im Freien. Ihr werdet staunen, wie lange sich Kinder aller Altersgruppen mit so einfachen Dingen beschäftigen können.

Bei der Hochzeitstafel einen eigenen Kindertisch bereitstellen

Nichts ist für Kinder langweiliger, als Erwachsenen beim Reden zuzuhören. Ein eigener Kindertisch beim Hochzeitsessen ändert alles, denn die Kinder können gemeinsam miteinander Spaß haben. Vorteilhaft ist es, wenn ein älteres Kind oder eine Aufsichtsperson für eventuelle Fragen in der Nähe ist. Sorgt auch für ein eigenes Kindermenü, das Kinder lieben, damit es kein Gezeter beim Festtagsmahl gibt.

Für den Fotografen posieren

Ein Programmpunkt nach der Hochzeit könnte das Posieren vor dem Hochzeitsfotografen sein. Ein professioneller Fotograf hat meist besonders gute Ideen, wie er wunderbare Erinnerungen mit Kindergästen schafft. Ihr könnt aber den Kindern auch selber Einwegkameras in die Hände drücken, damit diese sich gegenseitig fotografieren. Die Ergebnisse der Bilder, die durch die Augen der Kinder gemacht werden, sorgen zusätzlich für nachhaltige Freuden.

Lustige Spiele im Freien

Wenn die Hochzeit im Sommer stattfindet und eine Freifläche zur Verfügung steht, dann schafft einen eigenen Bereich für Kinder, beispielsweise mit mehreren Stationen oder Picknickdecken. Bereitet dafür einfache Spiele vor, wie Ringe zum Werfen, Materialien zum Sackhüpfen oder Stelzen und Jongliertücher. Kinder können sich dadurch in einem geschützten Rahmen bewegen und sich für lange Zeit selbst beschäftigen.

Eine Indoor-Spielecke für Kinder vorbereiten

Ist eine Beschäftigung im Freien nicht möglich, so richtet eine eigene Spielecke ein. Bereitet beispielsweise Zeichenstifte und Papier, Gesellschaftsspiele oder Rätsel, Bastelbögen und Geduldsspiele vor. Auch kleine Autos, Spielfiguren oder Puppen schaffen die perfekte Möglichkeit, damit die lieben Kleinen miteinander spielen können und keine Langeweile aufkommt.

Eine Ruheecke für die Allerkleinsten

Obwohl Kinder über viel Energie verfügen benötigen die Kleinsten irgendwann ein wenig Ruhe, insbesondere dann, wenn die Hochzeitsfeier mit Kindern bis in die späten Abendstunden läuft. Ideal ist ein eigener Raum dafür. Ist dies in der Location der Hochzeitsfeier nicht möglich, solltet Ihr ein ruhigeres Eckchen finden und dort Campingmatten und ein paar Kissen und Decken bereitlegen. Eltern mit kleinen Kindern werden es Euch danken!

Beschäftigungsmöglichkeiten zum Thema Hochzeit

Lasst die Kinder in der Bastel- und Spielecke beispielsweise Bilder vom Brautpaar zeichnen, die sie nachher dem Paar schenken können. Oder Ihr veranstaltet ein Rate-Quiz über das Brautpaar, versteckt im Vorfeld Hinweise, um die Fragen beantworten zu können und veranstaltet eine Schnitzeljagd. Das ist für Kids lustig, sie werden in die Thematik mit einbezogen und sind für lange Zeit glücklich beschäftigt.

Ein Babysitter kann sich durchaus lohnen

Nicht schlecht ist, wenn Ihr jemanden findet, der das Programm mit den Kindern gestaltet und für ihre Anliegen zur Verfügung steht. Vielleicht findet sich jemand aus der Familie, oder Ihr engagiert einen professionellen Babysitter, einen Kindertrainer oder eine Hochzeitsnanny. Oft freuen sich auch Familienmitglieder im Teenageralter, wenn Sie sich bei der Hochzeit ein wenig Geld für die Beaufsichtigung der Kinder dazuverdienen können. Wollt Ihr eine Hochzeitsnanny buchen, dann solltet Ihr allerdings frühzeitig reservieren, denn diese sind gerne ausgebucht.

Auch bei der Musikauswahl an die kleinen Hochzeitsgäste denken

Am Abend einer Hochzeit darf getanzt werden. Und das gilt auch für die Allerkleinsten. Wenn zur Tanzmusik auch ein paar moderne Kindertanzlieder untergemischt werden, dann könnt Ihr Euch über die tollsten Tanzeinlagen freuen und so für das Amüsement aller Gäste sorgen.

Eine Erinnerung an den schönsten Tag

Vielleicht bereitet Ihr zum Abschied als Dankeschön für die besonderen Gäste ein paar nette Geschenke vor, wie ein Malheft mit Buntstiften, einen Ball mit dem Hochzeitsdatum darauf oder ein Päckchen mit Süßigkeiten. So fällt der Abschied leichter und die Kinder werden sich lange an den tollen Tag erinnern!

1 Comment
  1. Reply Enrico März 11, 2016 at 11:26 am

    Das sind wirklich gute Tipps. Auf unserer eigenen Hochzeit haben wir das Thema Kinder kaum beachtet bzw. die Kinder zu wenig mit einbezogen. Dadurch mussten wir oder Gäste auch mal eingreifen. Das kann schon mal nervig sein. Viel besser haben das Freunde von uns gemacht. Die haben einfach zwei Kinderbetreuer zur Verfügung gestellt. Dadurch wurden die Eltern entlastet und die Kinder hatten auch ihren Spaß. Meine Fazit: Kinder mit einbeziehen und eine gute Betreuung en­ga­gie­ren, dann haben alle einen wundervollen Tag.

    Hinterlasse eine Nachricht

    Search