News

Hochzeitstrends 2019

In diesem Jahr steht euer großer Tag bevor? Ihr habt bereits „Ja“ gesagt und zeigt der ganzen Welt euren funkelnden Verlobungsring? Wir freuen uns mit euch! Bevor das Fest der Feste stattfindet, müsst ihr noch viele Entscheidungen treffen: Welches Kleid werdet ihr tragen? Wo wird gefeiert? Wer soll dabei sein? Was kommt auf den Tisch? Viele von euch haben sicherlich schon ganz konkrete Vorstellungen, wie die Hochzeitsfeier ablaufen soll. Wer noch Inspirationen sucht oder wissen möchte, was 2019 in Sachen Hochzeit angesagt ist, kann einen Blick auf die Trends werfen. Vielleicht ist ja eine Idee für euch mit dabei? Alles geht, nichts muss – Hauptsache, ihr seid glücklich! Welche Möglichkeiten es gibt, könnt Ihr hier nachlesen.

Natürlich schön

Blumen, florale Muster und Grünpflanzen waren bereits in den letzten Jahren gern gesehene Gäste auf einer Hochzeit. Das bleibt auch 2019 so. Blätter und Blüten schmücken nicht nur die festliche Tafel, sondern auch das Haar der Braut. Wie wäre es mit einem Blumenkranz anstelle von Spängchen oder Haarreifen? Botanical-Chic ist angesagt! Im Bereich der Dekoration passen Pflanzen, Zweige und Co hervorragend zu anderen natürlichen Materialien wie Holz, Jute oder Stein. Natürlich ist eine Portion Glitzer trotzdem erlaubt. Schaut selbst, welch wunderschöne Akzente goldene oder silberne Details inmitten von Blumen und Blüten setzen.

Sauer macht lustig!

Und nicht nur das! Zitronen sind erfrischend, sehen ansprechend aus und sorgen für gute Laune. In diesem Jahr sind sie die frechen Trend-Früchtchen schlechthin. Ob als leuchtendes Deko-Element, als Garnitur oder als Zutat für Speisen und Getränke – nicht nur an einem heißen Sommertag bringt die gelbe Zitrusfrucht Frische und Energie in jedes Ambiente. Sie eignet sich wunderbar zur Verfeinerung vieler Gerichte. Und ein Spritzer Zitrone hat noch keinem Drink geschadet. Natürlich in kleinen Dosen, denn niemand möchte, dass das Hochzeitspaar oder die Gäste das Gesicht verziehen.

Schlicht ist das neue schick!

Verspielte Rüschen und lange Schleifen sind 2019 zwar nicht komplett verbannt, doch das Motto beim Brautkleid lautet eher Zurückhaltung. Viele Frauen werden in diesem Jahr in schlichter Eleganz gekleidet zur Zeremonie schreiten. Verantwortlich für diesen Trend ist nicht zuletzt Meghan Markle, denn als sie mit Prinz Harry vor den Traualtar trat, trug sie ein Traumkleid, das insbesondere durch seine Schlichtheit bestach. Was nicht bedeutet, dass nicht hier und da ein Accessoire herausstechen darf. Ob eine bunte Feder, ein Schmuckstück oder eine Blume – je einfacher das Kleid gehalten ist, desto mehr Statement setzt ein einzelnes Detail und zieht die Blicke auf sich.

Rosa + Metallic = Roségold

Wenn ihr eure ganz persönliche Lieblingsfarbe habt, wird und darf diese auf eurer Hochzeit selbstverständlich nicht fehlen. Für diejenigen unter euch, die sich noch nicht auf einen Farbton, der sich wie ein „roter“ Faden durch die Deko ziehen soll, festgelegt haben, ist die Trendfarbe Roségold vielleicht eine Option? So glänzend wie Metall und gleichzeitig so zart wie Rosa. Es macht sich sowohl als Farbe für Luftballons, Besteck und Geschirr als auch für Servietten, Namensschilder oder Deko-Buchstaben ideal. Hier ein Funkeln, da ein Glitzern – feierlicher und festlicher kann es kaum werden! Und natürlich gibt es auch komplette Hochzeitskleider in Roségold!

Handys aus!

In Zeiten, in denen wir jeden Moment unseres Lebens auf unserem Smartphone festhalten und mit anderen teilen, war es nur eine Frage der Zeit, bis das Handy-Verbot auf einer Hochzeit Einzug hält. Ob es wirklich ein Trend wird oder sich sowieso nicht durchsetzen kann, eine Überlegung ist es allemal wert. Letztendlich liegt es in euren Händen, denn ihr habt das Sagen auf eurer Hochzeit. Viele Paare entscheiden sich inzwischen dafür, ihre Gäste darum zu bitten, während der Zeremonie das Smartphone in der Tasche zu lassen, damit alle dem wichtigen Moment intensiv und ungestört beiwohnen können. Um unvergessliche Fotos kümmert sich sowieso der Hochzeitsfotograf! Also, wie sieht es aus? Wäre das eine Option für euch?

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search