News

Hochzeitsparty im Garten

Die Sonne scheint, die Blumen blühen in wunderschönen Farben, die Vögel zwitschern und es riecht nach frisch erblühtem Gras oder einem lauen Sommertag. Für den Abend sind Lichterketten und Laternen drapiert, um die Party im romantischen Lichtschein ausklingen zu lassen. Der Garten als Hochzeitslocation bietet ein natürliches und romantisches Ambiente, das viele Brautpaare nutzen. Die Feier im eigenen Garten ist außerdem eine günstige Alternative zur Feier in einer Location, die angemietet werden muss.

Dekoration

Die Möglichkeiten für die Dekoration sind endlos. Zum Gartenflair passt einfach alles. Von verspielt über elegant bis hin zu romantisch. Im Garten ist ein Teil der Dekoration natürlich schon fertig. Im Frühling und Sommer blühen die unterschiedlichsten Blumen und auch der Rasen erscheint im saftigen Grün. Zusätzlich lassen sich Girlanden, Lampions und Bänder in der gewünschten Farbe super an Zäunen, Bäumen, Hecken und Sträuchern befestigen. Tische und Stühle werden mit Hussen und Tischdecken in der passenden Farbe oder einfach in schlichtem Weiß verschönert. Die Tische lassen sich mit Windlichter für den Abend und Blumenarrangements – vielleicht sogar mit Blumen aus dem eigenen Garten – dekorieren.

Das richtige Outfit

Das Thema der Dekoration bestimmt, ob sich die Gäste chic aber leger oder doch elegant kleiden sollen. Damit sich Eure Gäste Euren Vorstellungen entsprechend kleiden, sollte man den Dresscode bereits in der Hochzeitseinladung vermerken. Egal für welchen Stil man sich entscheidet, bei einer Gartenparty sollte man die Beschaffenheit des Bodens und das Wetter berücksichtigen. Gerade Frauen sollten ihr Schuhwerk mit Bedacht wählen, da Rasen und High Heels keine gute Kombination darstellen. Für die kühlen Abendstunden sollte eine leichte Jacke oder ein Pashmina-Schal mitgenommen werden, damit man nicht friert.

Das Hochzeitsessen

Feiert man im eigenen Garten, bietet es sich an, selbstgemachtes Essen in Form eines Buffets anzubieten. Findet sich ein freiwilliger Grillmeister, kann man auf der Party zusätzlich frisches Fleisch, Fisch und Gemüse grillen (lassen). Wenn man das Essen für die Gäste vorher nicht selber vorbereiten möchte, kann man den Caterer auch in den Garten kommen lassen. Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, kann man auch einen Foodtruck mieten. Bei dieser Variante wird das Hochzeitsmahl vor Ort frisch zubereitet.

Krisenmanagement

Eine Party unter freien Himmel bringt verschiedene Risiken mit sich, auf die man vorbereitet sein sollte. Auch wenn der Wetterfrosch puren Sonnenschein angesagt hat, kann es doch unverhofft anfangen zu regnen. Ein Pavillon, das man auch mieten kann, schützt die Hochzeitsgesellschaft nicht nur vor der prallen Sonne, sondern auch vor unerwarteten Regenschauern. Kerzen mit bestimmten Duftstoffen halten störende Insekten fern, so dass man vor allem beim Essen seine Ruhe hat. Die Nachbarn beschweren sich über zu laute Musik? Auch auf einer Hochzeitsparty im Garten darf Musik nicht fehlen! Um Beschwerden der Nachbarn vorzubeugen, sprecht vorher mit ihnen oder ladet sie sogar zur Party ein.

Damit die Gäste bei kühleren Abendtemperaturen nicht frieren, sollte man genügend Decken parat haben oder Heizstrahler aufstellen. Das Wichtigste ist, dass Ihr Euch von kleinen Missgeschicken den Tag nicht ruinieren lassen dürft!

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search