News

Hochzeitsblumen zu jeder Jahreszeit

Bei einer Hochzeit planst Du vorher vieles und schwelgst dabei in Vorfreude. Damit dieser Tag wirklich zu einem der schönsten im Leben wird, spielt die Dekoration eine entscheidende Rolle. Bunte Blumen und leuchtende Blüten verschönern das Fest und lassen eine Festtafel optisch erstrahlen. Achte darauf, welche Blumen zum Zeitpunkt der Hochzeit verfügbar sind. Natürlich ist es heutzutage möglich, jede Pflanze das ganze Jahr über zu kaufen. Aber wenn Du Blumen wählst, die gerade Saison haben, dann musst Du nicht auf spezielle Züchtungen oder Importware zurückgreifen. Zudem sollen die Blumen nicht nur wenige Augenblicke, sondern den ganzen Tag durchhalten. Daher ist es besser, weniger empfindliche Blumensorten der aktuellen Jahreszeit zu wählen, welche die Temperaturen gut aushalten.

Pastelltöne und sanfte Farben prägen die Hochzeitsblumen im Frühling

Wer im Frühling heiratet, wählt eine Jahreszeit, in welcher die sprichwörtlichen Frühlingsgefühle einsetzen. Das Erblühen der Natur steht für eine junge Liebe oder zwei Menschen, die sich eine gewisse Frische in ihrem Miteinander bewahrt haben. Das neue Erstrahlen der Natur kann sich optisch in der Dekoration widerspiegeln. Wähle Hochzeitsdekorationen, welche diese leichte und frühlingshafte Stimmung vermitteln. Nach der langen Winterzeit bringen die Frühblüher und Frühlingsblumen von März bis in den Mai hinein Farbe in das Leben. Diese Blumen sind Vorboten der kommenden sonnigen Tage. Sie kämpfen sich durch die vielerorts noch liegende Schneedecke und strahlen daher auch eine gewisse Tapferkeit aus. Die Tischdekoration kann somit gern bunt und frech sein. Ideal sind Pastelltöne, da sie auch zarte Nuancen besitzen. Dies gilt analog für die Hochzeitsblumen. Grün darf nicht fehlen, was etwa bei zarten Lilien zu finden ist. Blumen, die in vielen Gärtnereien im Frühjahr frisch erhältlich sind, wie der Flieder oder der Enzian, passen ebenso zur Hochzeit am Jahresanfang. Weitere mögliche Blumensorten sind die Gerbera mit ihrer großen Korbblüte, die Hortensie in schönen leichten Tönen, die Anemone, Krokus, Hyazinthe, Lotos, zarte Maiglöckchen, Malve, Vergissmeinnicht in unschuldigem Hellblau oder Narzissen. Ebenso kannst Du freche Primeln, Rosen, Stechpalmen, filigrane Tulpen, Veilchen, Weinreben oder Weißdorn verwenden.

Im Sommer erstrahlen Blüten in kräftigen Farben

Im Sommer genießt jeder die warmen Sonnenstrahlen, welche die Monate zwischen Juni und August richtig zum Leben erwecken. Viele verbringen ihre Freizeit im Sommer gern draußen und genießen das schöne Wetter. Die Natur strahlt in ihrer vollen Farbenpracht und auch im Garten recken sich die strahlenden Blüten der Sonne entgegen. Im Frühsommer werden gern Pfingstrosen zur Hochzeitsdekoration verwendet. Mit ihrer kräftigen roten Farbe erinnern sie an einen glühenden und romantischen Sonnenuntergang. Im Hoch- oder Spätsommer sind Sonnenblumen, Lavendel und Wicken eine gute Wahl. Lavendel besitzt einen schönen Violettton und unterstreicht die Eleganz Deiner Hochzeit. Gleichzeitig ist der Lavendel angenehm schlicht und steht für eine entspannende, beruhigende Wirkung – genau das Richtige für einen turbulenten Tag. Sonnenblumen wirken rustikaler und durch die breite Korbblüte besonders fröhlich. Sie stehen für eine heitere Stimmung und bietet sich für Feiern in ländlicher Umgebung an, etwa auf einem Bauernhof. Weitere Blumen des Sommers sind Dahlien, verspielt wirkende Gänseblümchen, Margeriten, Männertreu, Jasmin, Kornblumen oder Malven.

Schöne Farbenspiele aus Orange und Rot im Herbst

Der Herbst ist ein farbenreicher Monat. Wenn sich die Blätter an den Bäumen zwischen September und November in Orange- und Rottönen färben, stimmen wir uns ein wenig auf den Winter ein. Der Herbst steht für den Wandel der Natur, in der wunderschöne Blumen nochmals ihre volle Pracht beweisen. Im Herbst haben Hortensien und Dahlien einen großen Auftritt bei Trauungen. Auch Sonnenblumen sind noch gern gesehen. Die farbenfrohe Natur darf sich gern im Blumenstrauß widerspiegeln, etwa wenn Du Dahlien in einem kräftigen Rotton wählst oder buntes Herbstlaub als Beiwerk verwendest. Rubin- und Bordeauxtöne erzeugen eine elegante sowie geheimnisvolle Atmosphäre. Ebenso passen Chrysanthemen, Efeu und Eisenhut, Mohn, Misteln, zartes Heidekraut oder prächtige Gladiolen zu Deiner Hochzeit im Herbst.

Das Weiß der Winterlandschaft mit kleinen Farbtupfern akzentuieren

Im Winter hüllt sich die Landschaft in eine Schicht aus weißem Schnee. Besonders gern werden daher Blüten verwendet, die weiß oder cremefarben sind. Sie greifen die Koloration des Brautkleides und die Farbe des Schnees auf. Hast Du Dich für ein ganz weißes Brautkleid entschieden, dann setze am besten auf leichte Farbakzente, um einen Kontrast herzustellen. Dies können einige grüne Nadelzweige sein oder silberne Dekorationselemente. Weiße Christrosen oder Amaryllis sind beliebte Hochzeitsblumen für den Winter. Diese können aber auch in einem kräftigen Rotton gehalten sein, der für die tiefe emotionale Bindung zwischen den Brautleuten steht und einen schönen Kontrast erzeugt. Genauso passen weiße Rosen und Orchideen, Krokusse, Winterjasmin, verspielt wirkende Schneeglöckchen oder Strelitzie. Im späten Winter kannst Du einige Frühblüher in Deinen Hochzeitsstrauß integrieren, etwa wenn Du gelbe Narzissen mit Schneeglöckchen mischst und dadurch ein heiteres wie auch elegantes Farbenspiel aus Weiß- und Gelbtönen kreierst.

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search