News

Heirate lieber ungewöhnlich … in Sachsen

Bis 1918 war Sachsen, Deutschlands sechst größtes Bundesland ein Königreich. Heute nennt es sich Freistaat Sachsen. Neben der Landeshauptstadt Dresden gehören auch Leipzig und Chemnitz zu den größeren Ortschaften, in die jedes Jahr viele Besucher strömen, um sich an Kunst und Kultur zu erfreuen. Naturliebhaber wissen das Erzgebirge sowie das Elbsandsteingebirge, auch „Sächsische Schweiz“ genannt, zu schätzen. Für Heiratswillige eröffnen sich im östlich gelegenen Bundesland ebenfalls viele Möglichkeiten – vor allem, wenn es etwas außergewöhnlich sein darf.

Heiraten im historischen englischen Landschaftspark

Im Grünfelder Park in der Töpferstadt Waldenburg steht ein architektonisches Kleinod des Frühklassizismus: ein Badehaus. Im Inneren des restaurierten Denkmals können sich Hochzeitspaare unter der hellblau gefassten kassettierten Kuppel mit lichteinlassender Laterne das Eheversprechen unter standesamtlicher Aufsicht geben – zusammen mit bis zu 32 Gästen. Absolutes Highlight: Am 21. Juni zur Mittsommernacht ist die Zeremonie auch in den Abendstunden im Schein von Kerzen und Fackeln möglich!

Trauung in der Straßenbahn

Straßenbahnfreunde kommen in Chemnitz selbst bei einer Hochzeit voll und ganz auf ihre Kosten, denn die Eheschließung wird auf Wunsch in einem historischen Triebwagen durchgeführt. Das Paar kann unter fünf verschiedenen Modellen wählen – das älteste ist ein offener Wagen aus dem Jahre 1919. Während der standesamtlichen Zeremonie steht die als Trauzimmer genutzte Tram auf dem Gelände des Straßenbahnmuseums Chemnitz in Kappel.

Ja sagen in 35 Metern Höhe

Eine der modernsten Skisprung-Schanzen der Welt befindet sich in der Vogtland Arena. Doch hier tummeln sich nicht nur die weltbesten Skispringer, sondern auch Hochzeitspaare. Das Ja-Wort geben sich die Paare in der schwebenden Aussichtskapsel am Schanzenturm, mit dabei ein Beamter des Standesamtes Klingenthal. Mittels Erlebnisbahn und Schanzenfahrstuhl geht es hinauf in die Kapsel in 35 Metern Höhe – spektakuläre Ausblicke auf die einmalige Gebirgslandschaft des Vogtlandes inklusive.

In der Tiefe des Berges

Das Standesamt Grünhain-Beierfeld im Erzgebirge entführt Hochzeitspaare in 80 Meter Tiefe, denn im Schaubergwerk „Herkules-Frisch-Glück“ ST Waschleithe können sie sich im großen Marmorsaal das Ja-Wort geben. Ein Lichtermeer aus über 100 Kerzen rundet die romantische Kulisse ab. Mit von der Zeremonie ist außerdem ein Bergmann in traditioneller Uniform, der die Gesellschaft den 500 Meter langen Gang in den Berg begleitet. Nach der Trauung besiegelt ein Bergschmied das junge Glück.

Rustikal und romantisch in einer Bockwindmühle

In der kleinen Gemeinde Oderwitz steht die über 200 Jahre alte Bockwindmühle Birkmühle. Ihr Erdgeschoss verwandelt sich ganzjährig in ein rustikales Trauzimmer – möglich macht es das Standesamt Oderwitz. Das Hochzeitspaar muss sich seine Gäste gut auswählen, denn in dem romantischen Ambiente ist nur für bis zu 20 Personen Platz. Mit der Hochzeitsmühle und den weiten grünen Feldern im Hintergrund entstehen nach dem offiziellen Ja-Wort unvergessliche und außergewöhnliche Hochzeitsfotos.

Heiraten auf Rädern

Zwenkau liegt südlich von Leipzig und manchmal verkehrt hier ein Oldtimer-Bus. Die Insassen sind keine normalen Passagiere, sondern Braut und Bräutigam, ihre Gäste und ein Standesbeamter. Das rollende Trauzimmer kann flexibel eingesetzt werden, denn das historische Gefährt ist an keinen bestimmten Ort gebunden. Paare, die im Zwenkauer Gebiet einen Lieblingsplatz haben, können Kurs darauf nehmen und im Beisein ihrer Hochzeitsgesellschaft an ihren ganz persönlichen Wunschorten das Ja-Wort austauschen.

Schwimmendes Trauzimmer

Im Störmthaler See liegt die Vineta, eine schwimmende Insel und einer der außergewöhnlichsten Veranstaltungsorte im Leipziger Neuseenland. Das Standesamt Großpösna macht romantische Träume war und ermöglicht Hochzeitspaaren die Trauung im Turmzimmer auf der Vineta – umgeben von der malerischen Kulisse des Sees. Mit einer Fähre setzen sowohl Heiratswillige als auch bis zu 40 Gäste vom Festland über. Erwischt man den letzten Trautermin des Tages, kann auch direkt vor Ort gefeiert werden.

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search