News

Heirate lieber ungewöhnlich … in Hessen

Mitten in Deutschland liegt Hessen. Die größte Stadt ist Frankfurt am Main. Sie ist jedoch nicht die Landeshauptstadt, denn das ist Wiesbaden. Das zentral gelegene Bundesland hat viele waldreiche Mittelgebirgslandschaften, die bei Wanderern und Naturliebhabern sehr beliebt sind. Doch auch viele hessische Städte haben ihren Reiz und bieten Besuchern zahlreiche kulturelle Höhepunkte. Auch auf Hochzeitspaare warten in Hessen so einige Highlights, vor allem, wenn sie auf der Suche nach einem außergewöhnlichen und unvergesslichen Ort für ihre standesamtliche Trauung sind.

Trauung im Wolkenkratzer

Wer kennt sie nicht, die Frankfurter Skyline! In einem der Hochhäuser, und zwar im MAIN Tower, befindet sich im 53. Stock das Fernsehstudio des Hessischen Rundfunks. Für Paare, die bereit sind, die erforderlichen Zusatzkosten zu zahlen, verwandelt sich das Studio in ein offizielles Trauzimmer. Umgeben von Fernsehkameras und einem atemberaubenden Ausblick auf die Metropole am Main gehört dieser Trauort ganz bestimmt zu den ausgefallensten seiner Art. Bis zu 36 Gäste können der Zeremonie beiwohnen.

Auf dem Gipfel der Liebe

In der Mittelgebirgslandschaft Rhön entspringt nicht nur die Fulda, sondern hier befindet sich auch der höchste Gipfel Hessens: die Wasserkuppe, die es auf stolze 950 Meter bringt. Das Standesamt Gersfeld betreibt hier oben eine Außenstelle. Dabei wird das „Ja-Wort“ im Radom, in der Radarkuppel, ausgetauscht, in der eine ganze besondere Akustik herrscht. Der Berg ist übrigens als „Wiege des Segelflugs“ bekannt und deshalb auch unter Flugsportlern eine beliebte Location für die Eheschließung.

Das schwimmende Standesamt

Während des Rüsselsheimer Mainfests, das jedes Jahr am ersten Mai-Wochenende stattfindet, bietet das Standesamt Rüsselsheim Heiratswilligen eine besondere Eheschließung an: und zwar auf einem Passagierschiff, das zwischen den beiden Ufern des Mains hin und her fährt. Eine Trauung auf dem schwimmenden Standesamt hat auf jeden Fall Seltenheitscharakter, da es eben nur an einem Tag jährlich Termine gibt. Neben diesem exklusiven Ambiente ist der Blick auf die Skyline natürlich ebenfalls einzigartig!

Heiraten in einem Kulturdenkmal

Fast 500 Lenze zählt die Zehntscheune Herrenhof in Hanau. Trauungen finden in dem alten romantischen Ambiente des ehemaligen Lagerhauses das ganze Jahr über statt. Auf Wunsch können Paare ihren kompletten schönsten Tag hier gestalten, angefangen von der Trauung bis hin zur Feier. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in fußläufiger Nähe. Im schönen Innenhof kann das Paar beispielsweise zum Sektempfang laden. Für die Hochzeitsfeier stehen verschiedene Räumlichkeiten für bis zu 160 Personen zur Verfügung.

Ja-Wort im Grünen

Kassel besitzt einen wunderschönen Botanischen Garten, der, vor allem in der Blütezeit, ein fantastisches Ambiente für eine Hochzeit abgibt. Paare haben Glück, denn das Standesamt der Stadt unterhält hier eine Dependance: Die Eheschließung wird in einem feierlich geschmückten Gewächshaus durchgeführt. Da es ziemlich groß ist, kann das Hochzeitspaar ruhig viele Gäste mitbringen. Romantische und unvergessliche Erinnerungsfotos an den schönsten Tag im Leben der Brautleute entstehen nach der Zeremonie im Rosengarten, im Rondell oder im Magdalenengarten.

Eine echte Märchenhochzeit

In Nordhessen liegt die Kleinstadt Trendelburg. Ihr Wahrzeichen, die Burg Trendelburg, thront von überall sichtbar über der Stadt. In den Gemäuern der Höhenburg wird eine echte Märchenhochzeit wahr, denn hier wird das Paar von zauberhaften Figuren des Mittelalters und der Märchenwelt – wie Rapunzel oder Ritter, Burgfräulein oder Recken – begrüßt. Das Ja-Wort wird wahlweise in der Burgkapelle, im Gewölbekeller oder in der Turmstube ausgetauscht. Möglich sind auch eine „mittelalterliche Trauzeremonie“ oder ein symbolischer Ringwechsel auf dem 40 Meter hohen Bergfried.

„Ja“ sagen in historischem Ambiente

Das Freilichtmuseum Hessenpark blickt auf 400 Jahre hessische Geschichte und Alltagskultur zurück: Es gibt historische Fachwerkgebäude, Dauerausstellungen, Tiere, alte Handwerke – und ein Standesamt! Das Trauzimmer befindet sich in der ehemaligen Schulhofreite „Haus Münchhausen“ im Obergeschoss, das einst einen Betsaal beheimatete. Die Gemeinde Neu-Anspach/Usingen ist Ansprechpartner für diese außergewöhnliche Location. Da es im Hessenpark sowohl eine Gastwirtschaft als auch ein Hotel gibt, kann die Feier direkt vor Ort ausgerichtet werden.

 

 

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search