News

Heirate lieber ungewöhnlich … im Saarland

Im südwestlichen Zipfel von Deutschland befindet sich das Saarland. Weder breitet es sich flächentechnisch besonders groß aus noch gehört es zu den einwohnerstarken Bundesländern – im Gegenteil! Doch wie heißt es so schön: „Klein, aber oho!“. Diese Redewendung trifft natürlich auch auf das Saarland zu, und nicht nur die Nähe zu Frankreich und Luxemburg macht das kleine Fleckchen zu einem attraktiven Urlaubsziel. Radfahren, Wandern, Kultur und Genuss sind hier an jeder Ecke möglich. Ein Streifzug durch die hiesigen Standesämter zeigt außerdem, dass auch einer offiziellen Trauung an einem außergewöhnlichen Standort nichts im Wege steht.

 

Für euch soll’s rote Rosen regnen …

Die Rose gehört zu den bekanntesten Symbolen für die wahre Liebe. Da liegt es doch nahe, die offizielle Trauung vom herkömmlichen Trauzimmer in einen Rosengarten zu verlegen! Das Standesamt Zweibrücken macht es möglich und bietet Paaren von Mai bis September an, sich das Ja-Wort im wunderschönen Rosengarten der Stadt zu geben. Für die romantischen Hochzeitsbilder eröffnen sich in den weitläufigen Gärten unzählige Möglichkeiten – natürlich immer zusammen mit der Königin der Blumen!

 

Rustikales Ambiente für die Traumhochzeit

In der Güdinger Scheune in Saarbrücken wartet ein rustikales, ursprüngliches und bäuerliches Ambiente auf die Paare, die sich auf das wirklich Wichtige in ihrem Leben besinnen möchten, Bodenständigkeit schätzen und weder Glanz noch Gloria für ihren großen Auftritt benötigen. In der liebevoll hergerichteten Scheune knistert es nur so vor Romantik. Viele Details wie alte Milchkannen, unverputzte Wände, ein altes Spinnrand oder efeuberankte Mauern sorgen bei der Trauungszeremonie für eine einzigartige Atmosphäre.

 

In einer nostalgischen Bahn Richtung Eheglück

Die Ostertalbahn hatte ihren großen Einsatz in den 50er Jahren und brachte als Nebenbahn unzählige Menschen von A nach B. Heute verkehrt sie auf 21 Kilometern zwischen Ottweiler und Schwarzerden. Auf Wunsch verwandelt sich der Gesellschaftswagen in ein offizielles Trauzimmer – natürlich festlich dekoriert! An zehn Tischen finden hier außerdem rund 40 Personen Platz. Und wenn das nicht reicht, wird ein zweiter Waggon drangehangen, damit auch alle Gäste an dieser außergewöhnlichen Hochzeit teilnehmen können.

 

Das romantische Klassenzimmer

Schulbank drücken mal anders: Im Schulmuseum in Ottweiler sitzen bis zu 15 Gäste in alten massiven Pultreihen und schauen nicht etwa nach vorn zum Lehrer, sondern zum Hochzeitspaar und zum Standesbeamten, der umgeben vom historischen Inventar die Trauung durchführt. Zum Sektempfang geht es im Anschluss in den Gewölbekeller des Hauses. Das alte Klassenzimmer war zwischen 1910 und 1950 mit Schülern gefüllt, die Bänke stammen aus dem Jahre 1850. Und heute versprechen sich Paare hier eine gemeinsame Zukunft.

 

Tierische Hochzeit

Mehrmals im Jahr ist es möglich, sich im Neunkircher Zoo das Ja-Wort zu geben. Verschiedene Hochzeitspakete werden angeboten, unter anderem welche, die einen Sektempfang oder exklusive Hochzeitsfotos durch einen eigenen engagierten Fotografen beinhalten. Die offizielle Zeremonie findet im festlich geschmückten Elefantentempel statt. Ob die Dickhäuter im richtigen Moment anwesend sind und Zeuge des Bekenntnisses werden, kann jedoch nicht garantiert werden. Auf einer individuellen Führung sieht die Hochzeitsgesellschaft jedoch auf Wunsch ganz viele Tiere.

 

Hier ist der Name Programm

Die Liebenburg liegt idyllisch auf dem rund 370 Meter hohen Schloßberg und vom Aussichtsturm eröffnet sich ein einzigartiger Blick über die Gemeinde Namborn und das St. Wendeler Land. Ein idealer Ort für den wichtigsten Tag zweier Liebenden! Standesamtliche Trauungen finden fast das ganze Jahr über statt, hinsichtlich der Terminfindung und der Programmgestaltung zeigen sich die Beamten äußerst flexibel! Wie wäre es beispielsweise mit einer Trauung bei Kerzenlicht und musikalischer Untermalung? Die Burg der Liebe umgibt zwar ein mittelalterliches Ambiente, doch die Trauung kann ganz individuell ausgerichtet werden.

 

Trauung in einem lebenden Bauwerk

Auf dem Plateau des Litermonts in der Gemeinde Nalbach steht der Weidendom – ein lebendiges Bauwerk, denn aus vielen Weiden und Birkenstämmen wurde eine natürliche Kuppelkonstruktion gebaut. Sie hat einen Durchmesser von zehn Metern und kann über neun Eingänge erreicht werden. Seine Nähe zum Gipfelkreuz macht den Weidendom außerdem zu einem erhabenen Ort der Ruhe. Die natürliche Pflanzung wird bei gutem Wetter zum Trauzimmer – denn wasserdicht ist das grüne Dach leider nicht.

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search