News

Entdecke die Welt der Gerstner Trauringe

Als Max Gerstner 1862 aus Liebe zu Elise, seine spätere Frau, die Firma gründet, da ahnt er bestimmt nicht, was für eine Erfolgsstory es sein wird. Seitdem fertigt die Firma Gerstner Trauringe. Bis jetzt sind es über 10 Millionen Ringe gewesen, die die Firma gefertigt hat. Und zwar seit über 150 Jahren. Um zu verstehen, wie dieses mittelständische Unternehmen es geschafft hat so lange auf dem Markt zu bestehen muss man ein bisschen auf die Geschichte der Firma eingehen.

Geschichte

Nach dem Tod von Max Gerstner in 1891 übernehmen seine Kinder August und Richard die Leitung des väterlichen Unternehmens. Fünf Jahre später geht Richard Gerstner als Steinhändler eigene Wege. Bis zu seinem Tod in 1911 führt August Gerstner die Firma weitere 15 Jahre. Die Leitung der Firma übernehmen seine Tochter Erika, seine Witwe Hedwig und sein nach einem Jahr dazu gestoßener Schwager Rudolf Auerbach. Nach dem Tod von Rudolf Auerbach in 1932 übernimmt sein Sohn Rudi Auerbach die Leitung der Firma. Nach dem Beginn des zweiten Weltkrieges in 1939 geht Rudi Auerbach an die Front und die Leitung der Firma wird von Rudolf Münstermann, Ehemann der Gerstner-Tochter Erika, übergangsweise übernommen. Nach seiner Rückkehr aus dem Krieg in 1946 übernimmt Rudi Auerbach wieder die Leitung der Firma bis zu seinem Tod in 1958.

Und so geht es weiter bis heute, wo die 6. Generation von Familienmitgliedern die Führung des Unternehmens innehaben. Ein Rezept für den Erfolg ist die Tatsache, dass die Firma in Familienbesitz in all den Jahren geblieben ist und die dadurch gewonnene Erfahrung von Generation zu Generation weitergereicht wurde. Dieser Erfolg, der 100% Made in Germany ist, wurde mehrmals ausgezeichnet.

Auszeichnungen

In einer bundesweiten Umfrage des markt intern-Verlages unter Branchen-Experten (Goldschmieden, Schmuck- und Uhren-Facheinzelhändlern und Juwelieren) wurde die Firma August Gerstner zum 14. mal in Folge als Sieger ermittelt. Zusätzlich wurde sie auf der Baselworld 2012, einer der größten internationalen Messen für Uhren und Schmuck, mit dem 2. Platz im heiß umkämpften Platinum Design Award belohnt. Mit der königlichen Kreation „Corona“ setzte sich August Gerstner gegen über 50 Mitbewerber aus China, Deutschland, Groß-Brittanien, Indien, Italien, Frankreich, Japan und der Schweiz durch. Mit Juwelieren in Berlin, München, Hamburg, Köln, Leipzig, Frankfurt am Main und Dresden, ist die Firma August Gerstner der größte deutsche Hersteller von Trauringen. Gerstner Trauringe werden auch in Japan, Australien, Tschechien, Moskau und St. Petersburg angeboten.

Was macht einen Gerstner Trauring aus?

Was macht aber einen Gerstner Trauring aus?  1902 hat August Gerstner den „fugenlosen goldenen Trauring“ patentieren lassen. Seitdem sind viele Trauringe von der Firma in ihrem Firmensitz in Pforzheim fabriziert worden. Ob es zeitlose Klassiker oder Trauringe mit strahlender Brillanz sein soll, kann man alles mit dem Trauringkonfigurator auf der Webseite der Firma bestimmen. Mit dem Konfigurator kann man Herren- und Damenringe sowie Ringpaare nach Wunsch konfigurieren. Vom Ringprofil bis zur Maße und Gravur kann man alles nach eigenem Geschmack herstellen lassen. Und so ist es bei August Gerstner, eine Geschichte von Gold und Liebe.

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search