News

Eine Frage der Musik: Band oder DJ?

Für eine Hochzeitsfeier muss man sich reichlich Gedanken machen. So kann die Suche nach der perfekten musikalischen Untermalung besonders viel Zeit in Anspruch nehmen. Die erste Frage die sich dabei stellt ist die Frage: Band oder DJ? Eines kann man gewiss sagen: Beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Bevor man sich aber auf die Suche macht, sollte zuerst klar sein, was für Musik man hören möchte. Hier könnte man auch gut einige Gäste zu Rate ziehen, bzw. nach ihrem Musikgeschmack befragen. Wichtig ist natürlich, dass die Musik zur Atmosphäre der Hochzeitsfeier passt. Schließlich sollte eine Hochzeit im asiatischen Stil auch mit ein paar asiatischen Klängen ausgestattet werden. Gerne gehört wird aber auch Musik, die zum Tanzen anregt.

Eine weitere große Frage ist das Budget, welches man ausgeben muss. Hier kann man wohl den ersten Punkt an den DJ geben, da dieser meist günstiger ist. Natürlich unterscheiden sich aber auch hier die Preise sehr.

Eine Musikauswahl besteht in der Regel aus jeglichen Genres, ruhige und schnelle Musik. Der Mix sollte auf jeden Fall stimmen. Der DJ hat hier wahrscheinlich die Nase etwas vorne, da dank verschiedenen Online-Anbietern auch auf Wünsche der Gäste eingegangen werden kann. Aber auch eine gute Hochzeitsband ist nicht zu unterschätzen. Die meisten Gruppen, die auf Hochzeiten spielen, haben nämlich eine große Bandbreite an Songs, die sie zum Besten geben können. So wissen sie auch welche Lieder auf Hochzeiten besonders beliebt sind und haben mit Sicherheit schon vorab reichlich Ihr Lieblingslied geübt.

Ein wichtiger Punkt der eingerechnet werden muss, ist die Location, wo die Hochzeitsfeier stattfindet. Eine Band braucht mehr Platz, denn es stehen mehr als nur eine Person auf der Bühne. Außerdem sollte für eine Tanzfläche gesorgt werden, da kaum etwas mehr zum Tanzen anregt als der Rhythmus einer live-spielenden Band. Nicht jeder kann natürlich diesen Aufwand bezahlen. Bietet sich aber die Möglichkeit, ist eine Band für die eigene Hochzeit sicherlich zu empfehlen.

Der DJ hingegen benötigt weniger Platz. Auch muss seine technische Ausstattung nicht im Mittelpunkt stehen, um eine gute Akustik herzustellen. Außerdem kann er flexibler auf die Stimmung und Wünsche der Gäste reagieren. Vergesst aber nicht, dass er auf jeden Fall Strom für seine Geräte benötigt. Ein guter DJ spürt die Emotionen der Gäste und kann eine dröge Feier zu einer spaßigen Party machen.

Die Wahl wird niemals leicht fallen. Wichtig ist auf Ihr Gefühl zu hören, nicht lange zu zweifeln sowie mit Ihrer Entscheidung zufrieden zu sein und nicht immer wieder in Frage zu stellen. Eine ausgelassene und spaßige Stimmung sollte auf jeden Fall erreicht werden.

Nicht umher kommt man aus der gigantischen Auswahl, die einem geboten wird, schon sehr früh mit der Suche nach der musikalischen Unterhaltung zu suchen. Es empfiehlt sich die Musik, die zur Wahl steht probe zuhören – wenn möglich vielleicht sogar live vor Ort.

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search