News

Die besten Filme über Junggesellenabschiede!

Mythos Junggesellenabschied: Der vermeintliche „letzte Tag in Freiheit“ wird ganz unterschiedlich begangen. Von einem Kurztrip in eine Partymetropole über ein Wochenende mit Zelt im Wald bis hin zum entspannten Wellness-Aufenthalt ist alles möglich. Da die Organisation des Jungensellenabschieds traditionell in den Händen der Trauzeugen liegt, solltet ihre diese mit Bedacht wählen, damit sie am Ende auch etwas organisieren, das in eurem Interesse ist. Denn nicht jeder Mann freut sich über einen Besuch in einem Strip-Lokal und nicht jede Frau möchte mit einem Bauchladen bewaffnet durch das Kneipenviertel einer Stadt gejagt werden.

Filmreife Junggesellenabschiede

Wer noch Inspirationen sucht, sich einfach amüsieren will oder sich anschauen möchte, wie sein eigener Junggesellenabschied mit Sicherheit (oder hoffentlich) nicht aussehen wird, der findet zahlreiche Spielfilme zu diesem Thema. Diese reichen vom romantischen Roadmovie bis hin zur Tragikomödie. Der „Abschied aus der Freiheit“ kann nämlich ganz unterschiedlich aussehen und ist deshalb ein beliebter Aufhänger in der Filmindustrie. Wie wäre es im Vorfeld also mit einem gemütlichen Filmabend? Ob mit Freundinnen, Kumpels, alle zusammen oder in trauter Zweisamkeit – hier findet ihr eine Liste mit Klassikern und vielleicht noch unbekannten Filmen zum Thema.

„Hangover“

Sicherlich wünscht sich niemand, dass sein Junggesellenabschied so feuchtfröhlich abläuft wie der von Doug in „Hangover“ – doch der Film sowie seine beiden Nachfolger sind ideal für einen spaßigen Abend vor dem Bildschirm. Werdet zusammen mit den vier Freunden wach und schaut euch an, wie sie in Teil 1 die Nacht in Las Vegas rekonstruieren. Denn der zukünftige Bräutigam ist verschwunden, in der Luxussuite sitzt ein Tiger, einer der Jungs findet sich mit einer Prostituierten verheiratet wieder und und und …

„Sideways“

Nicht weniger turbulent geht es im Film „Sideways“ zu. Die beiden unterschiedlichen Freunde Miles und Jack begeben sich auf eine Reise durch die kalifornischen Weinanbaugebiete. Während Miles noch an seiner Scheidung von seiner Ex-Frau knabbert und als Weinkenner die guten Tropfen genießen möchte, versteht Jack den Trip als letzte abenteuerliche Woche in Freiheit, bevor seine Hochzeit ansteht. Wie gut die beiden es (nicht) schaffen, ihre unterschiedlichen Interessen unter einen Hut zu bringen, ist natürlich vorprogrammiert.

„Very bad things“

Die rabenschwarze Komödie „Very bad things“ ist wahrscheinlich das Worst Case Scenario eines Junggesellenabschieds. Was als Männerabend mit Alkohol, Drogen und einer Prostituierten beginnt, endet für die vier Freunde um Junggeselle Kyle mit einem tödlichen Unfall, der so einige weitere Opfer mit sich bringt. Es kommt zwar am Ende tatsächlich noch zu einer Hochzeit, aber als glücklich können die Zustände nicht bezeichnet werden. Nichts für schwache Nerven – und zum Glück alles nur Fiktion.

„Last vegas“

Dass man nie zu alt ist, für einen zünftigen Junggesellenabschied, zeigt der Film „Last Vegas“. Hier spielen vier Rentner die Hauptrolle, die vor der Hochzeit des reichen Billy mit seiner 40 Jahre jüngeren Freundin noch einmal Gas geben wollen. Natürlich taucht auch eine Frau auf, die den Senioren den Kopf verdreht. Dieser Film ist nicht nur kurzweilige Unterhaltung, sondern er schneidet auch ernsthafte Themen wie die lebenslange Freundschaft und das Älterwerden an.

„The Bachelor Weekend“

Als Filmkulisse muss nicht zwangsläufig Las Vegas herhalten, damit alles aus dem Ruder läuft. Der Schauplatz in „The Bachelor Weekend“ ist das malerische irische Hinterland, in das der zukünftige Bräutigam Fionnan entführt wird. Als unkonventioneller Junggesellenabschied in der Natur von seinen Freunden geplant, gerät das Wochenende dank des Bruders der Braut ordentlich aus den Fugen. Nicht nur der Hochzeitskandidat, sondern auch seine Freunde, müssen am Ende beweisen, wie gut sie in der Wildnis wirklich klarkommen.

„Bachelor Party“

In der Komödie „Bachelor Party“ wollen nicht nur die Freunde des zukünftigen Bräutigams Rick bei einer ausgelassenen Party noch einmal prüfen, ob sich der einstige überzeugte Junggeselle das mit dem soliden Eheleben auch wirklich gut überlegt hat, sondern auch seine Familienangehörigen in spe: Sowohl Verlobte als auch Schwiegermutter mischen sich im Laufe der Nacht ein, um seine Treue und Tugend zu testen.

„Die Junggesellenparty“

Dieser Film erschien bereits 1957 – und so viel hat sich an heutigen Junggesellenabschieden eigentlich gar nicht geändert. Fünf Freunde mittleren Alters treffen sich am Tag vor der Hochzeit ihres Kumpels, begeben sich auf Kneipentour und trinken eine Menge Alkohol. Im Laufe der Nacht stellen sich alle die Frage, ob sie im Leben tatsächlich das erreicht haben, was sie sich erträumt haben. Die Antwort darauf fällt bei den Männern unterschiedlich aus und die Erkenntnisse der Nacht ziehen durchaus Veränderungen mit sich.

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kommentare

      Hinterlasse eine Nachricht

      Search